Chronische Rückenschmerzen loswerden mit Entspannungstechniken

Wie du deine chronischen Rückenschmerzen lindern oder sogar komplett loswerden kannst und wie Entspannungstechniken dir dabei helfen können, beschreibe ich in diesem Beitrag.

Das solltest du vorab wissen…

Zum besseren Verständnis muss ich etwas weiter ausholen und erst einmal etwas über das vegetative Nervensystem (auch Vegetativum genannt) erzählen. Dieses System steuert in unserem Körper überlebenswichtige Funktionen, wie z. B. Atmung, Verdauung, Herzschlag, Stoffwechsel, Schweißdrüsen und so weiter. All diese Prozesse können wir nicht bewusst beeinflussen, sie geschehen automatisch.

Das vegetative Nervensystem besteht vereinfacht gesagt aus zwei Teilen, die sich gegenseitig ergänzen: Den Sympathikus und den Parasympathikus.

Der Sympathikus ist dazu da, Energie bereit zu stellen, um z. B. flüchten oder kämpfen zu können. Evolutionär bedingt, sind wir Menschen darauf eingestellt, in Gefahrensituationen entweder zu kämpfen, zu flüchten oder uns totzustellen. Wenn wir in Stress geraten, bereitet uns der Sympathikus also auf mögliche Reaktionen vor, um schnell handlungsfähig zu sein. Obwohl wir heute eher selten vor einem Säbelzahntiger flüchten müssen, sind diese leistungsfördernden Prozesse nach wie vor die gleichen:

  • Der Herzschlag wird schneller,
  • die Muskeln spannen sich an,
  • die Venen verengen sich (damit das Blut schneller transportiert werden kann),
  • die Pupillen und die Bronchien weiten sich (um besser sehen und atmen zu können),
  • die Speichelproduktion sowie die Aktivität von Magen und Darm werden stark verlangsamt (da die vorhandenen Reserven jetzt zur Flucht oder den Kampf eingesetzt werden müssen),
  • und so weiter…

Der Parasympathikus ist sozusagen der Gegenspieler und sorgt dafür, dass wieder Entspannung eintreten kann. Auch diese erholungsfördernden Abläufe sind völlig automatisch und dienen dazu, Energie zu sparen:

  • Der Herzschlag verlangsamt sich,
  • die Muskeln entspannen und lockern sich,
  • die Pupillen und Bronchien verengen sich (auf ein energiesparendes Maß),
  • die Verdauung und die Speichelproduktion werden angeregt,
  • und so weiter…

Das Abwechseln von Sympathikus und Parasympathikus ist wichtig, um uns gesund zu erhalten. Wir brauchen beide Teile, denn weder das eine noch das andere Extrem sind auf Dauer gesund. Dauer-Entspannung kann genau so krankmachend sein, wie Dauer-Stress.

Entspannungstechniken

Es gibt unzählig viele Entspannungstechniken und unterschiedliche Abwandlungen der einzelnen Methoden, dazu zählen unter anderem Meditation, Achtsamkeit, autogenes Training oder progressive Muskelentspannung.

Mit Hilfe von Entspannungstechniken, kannst du die erholungsfördernden Prozesse zwar nicht direkt steuern, aber zumindest anregen. So kannst du bei Dauer-Stress mit gezielten Übungen dagegen arbeiten, um wieder ein Gleichgewicht herzustellen.

Wendet man eine Entspannungstechnik an, dann laufen genau die oben genannten parasympathischen Prozesse im Körper ab: wir entspannen uns und die Selbstheilungskräfte des Körpers können aktiviert werden. Diese Effekte wurden in verschiedenen wissenschaftlichen Studien erforscht und auch die Wirkungen von verschiedenen Entspannungstechniken sind häufig untersucht worden. Es ist also keinesfalls nur Einbildung, wenn Entspannungstechniken wirken.

Wir sind in der Lage durch bewusste Übungen auch die automatischen (unbewussten) Prozesse in unserem Körper zu aktivieren.

Wie wir durch bewusstes Handeln und Denken unsere Gesundheit beeinflussen können ist ein spannendes Thema. Auch bei Rückenschmerzen gibt es zahlreiche positive Erfahrungsberichte und Studien, die darauf hinweisen, dass mit Hilfe von Entspannungsübungen Rückenschmerzen gelindert oder sogar komplett beseitigt werden können. Wenn du mehr erfahren möchtest und Tipps und Tricks zur effektiven Selbsthilfe bei chronischen oder immer wiederkehrenden Rückenschmerzen suchst, kann ich dir meinen Wegweiser „Chronische Rückenschmerzen endlich loswerden“ ans Herz legen.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben